voriges </

nächstes >/

 

 

 

 

 

Kooperationsprojekt _ Ruhrmoderne _ mit Philipp Oswald

 

 

Semester

Redaktionelles Gestalten

Fotos: Nico Buurman

 

 

Ruhrmoderne Sommer Akademie – IBA 1967 (Architektur)

 

Kooperation von sieben Hochschulen (Raumplanung (TU Dortmund),  Städtebau (FH Münster) – Architektur (Uni Kassel) – Kunstvermittlung (Uni Köln) – Public Art (KHM Köln) – Visuelle Kommunikation / Redaktionelles Gestalten (KH Kassel) mit gemeinsamen Exkursionen im nördlichen Ruhrgebiet und zwei einwöchigen interdisziplinären Workshops in Marl, Sommerakademie, theoretische Arbeiten & Recherche mit anschließende Ausstellung in der ehemaligen leerstehenden Hauptschule an der Kampstraße, Marl.

 

Das Neue Museum Marl wird in seiner Funktion als Sommer Akademie und Ausstellungsraum in der leerstehenden Hauptschule an der Kampstraße entworfen und gebaut. In einem zweiten Schritt wird die Architektur der Ruhrmoderne untersucht und analysiert. Auf dieser Basis erfolgt eine Neuinterpretation eines gewählten Gebäudes bzw. die Neuinterpretation einer grundlegenden Idee eines Gebäudes als Entwurf für die Gegenwart. In der Ausstellung IBA 1967 werden das Referenzprojekt sowie der neue Entwurf gezeigt.

 

Hierbei nimmt das Team aus Studierenden der Architektur (Vertiefung Master) und Studierenden der Visuellen Kommunikation, Redaktionelles Gestalten (Kunsthochschule Kassel) die besondere Rolle der Vermittlung zwischen den Disziplinen, der Erstellung einer Corporate Identity, der Ausstellungskonzeption und der Produktion der Ausstellung ein.

 

Joscha Bauer, Nico Buurman und Johannes Strüber haben von der Seite der Klasse Redaktionelles Gestalten die Konzeption und Umsetzung der Corporate Identity, Druckerzeugnisse und Szenografie (siehe Fotos) übernommen.


 

Gabriele Franziska Götz

Abschlüsse

News