Lost in Space. Observations _ Eva-Maria Offermann

 

 

 

nächstes >/

 

voriges </

Semester

Abschlüsse

News

Redaktionelles Gestalten

 

 

DO 10.30–13.00

Erstes Treffen 27.10.

Raum 307

Nordbau Kunsthochschule Kassel

 

Auf welche Weise verändern Bilder spezifische Orte im öffentlichen Raum, verwandeln sie in so genannte Situationen? Welche Bezüge entstehen zwischen einem spezifischen Bild und einem spezifischen Ort? Welche Möglichkeiten der Dokumentation gibt es für diese Beobachtungen?

In der Arbeitsgruppe werden Orte, an denen im Stadtraum Kassel wechselnde Bilder gezeigt werden, über den Zeitraum von zwei Monaten regelmäßig beobachtet und dokumentiert. Solche Orte und Bilder können sein: Werbeflächen, Werbeplakate, Schaufenster, Markenschriftzüge, Graffiti, Sticker …, Zeitschriftenauslagen, Straßenschilder/Wege-Leitsysteme, Wandgemälde, Kunst im öffentlichen Raum, digitale Flächen im öffentlichen Raum … Die Mittel der Dokumentation werden in der Gruppe diskutiert und verschiedene Möglichkeiten der Dokumentation sollen entwickelt, miteinander verglichen und hinterfragt werden.

Gemeinsam wird eine Publikation erarbeitet. Begleitend werden Texte gelesen, sowie künstlerische Postionen zum Umgang mit Bildern im öffentlichen Raum besprochen. Ergänzend werden einzelne Blicke in das Thema grafischer Stadtgestaltung in anderen Kulturen geworfen (Estland, Irland, u.a.).

 

 

Gabriele Franziska Götz

Milena Albiez