Redaktionelles Gestalten

 

 

 

 

Rundgang 2012 _

Gestaltung Rundgang

betreut von Gabriele Franziska Götz, Björn Melhus

voriges </

nächstes >/

 

Gabriele Franziska Götz

Semester

Abschlüsse

News

Redaktionelles Gestalten

 

Konzept, Gestaltung, Organisation, Finanzierung und Produktion für den Rundgang 2012 in einem interdisziplinären Team ausarbeiten. Von der inhaltlichen Konzeption bis zur Organisation der Veranstaltung ist alles entwickelt und umgesetzt im Juli 2012.

 

NOT STATEMENT

 

Der diesjährige Rundgang der Kunsthochschule Kassel, der parallel zur dOCUMENTA (13) stattfinden wird, setzt ein Statement. Dieses soll die präsentierte Kunst nicht konzeptualisieren, sondern steht als eigenständiger Teil. Es verdichtet sich im Begriff „NOT“.

Die Not greift existenzielle Grundlagen an und kann nicht einfach „ausgestanden“ werden. Ihre Überwindung muss aktiv geschehen, eine Notlage bedarf der Wehrhaftigkeit und einem grundlegenden Umdenken. Die Not ist entgegen ihrer negativen Konnotation ein produktiver Zustand, abseits der Normalität, der es unausweichlich macht, Alternativen zu denken. So ist auch die andauernde internationale und lokale, gesellschaftliche wie politische Krise nicht mehr als Krise zu denken, die in einem temporären Rahmen überwindbar ist, sondern als NOT-Situation, die einen unbedingten und aktiven Handlungswechsel fordert.

Das Verständnis von NOT, als englische Verneinung ergänzt das Statement. Die Verneinung als solche ist in der modernen Kommunikation eine Rarität geworden. Gleichzeitig, so scheint es, entwickeln sich weltweit neue Formen des Aufbegehrens. NOT ist eine unmissverständliche Aussage, und doch ist diese nur als Anfang zu verstehen. Die Verneinung ist ein Bruch mit dem Ist-Zustand, und ist sich so anderen Möglichkeiten bewusst. Eine Verneinung wirft Fragen nach einer bisher ungedachten Zukunft auf.